Tag-Archiv für 'npd'

NPD-Verbot Ja oder Nein

In den letzten Tagen wird die Diskussion über ein Verbot der faschistischen Partei NPD erneut aufgewärmt. Nach dem letzten Verbotsverfahren, das an der Mitarbeit von V-Leuten des Verfassungsschutzes in der Partei scheiterte, mehren sich die Rufe nach einem neuen NPD-Verbotsverfahren. Warum soll sie verboten werden? Entstehen durch das Verbot eher Vorteile oder Nachteile? Was bewirkt das Verbot bzw. was sind die Folgen?

(mehr…)

Sachsen-Anhalt: Magdeburg hängt NPD-Plakate ab


Die Stadt Magdeburg hat mehr als 200 Plakate der NPD wieder abgehängt. Die Partei hatte gegen Auflagen verstoßen.
Allein 140 Doppelplakate wurden von der Stadt wieder abgehängt, da sie nicht den vorgeschrieben Maßen entsprachen. „Wir haben das Maß Din A1 vorgeschrieben“, erläutert Stadtsprecher Michael Reif auf Endstation-Rechts-Anfrage, „die NPD nutzte teilweise Din A0“. Aufgrund anderer Verstöße wurden noch einmal 70 Doppelplakate abgehängt.

Quelle: Endstation-Rechts.de

“Junker Jörg” gibt Ratschläge zum Bombenbau

Heyder

Der NPD-Spitzenkandidat für die Wahl am 20. März in Sachsen-Anhalt hat in einem internen Forum offenbar über mögliche Anschläge und den Bau von Bomben diskutiert. Informationen von tagesschau.de legen es nahe, dass der NPD-Funktionär unter seinem Pseudonym “Junker Jörg” zudem dazu aufrief, linke Frauen zu “schänden”. Heyder sagte, er bezweifle, dass er jemals in diesem Forum etwas geschrieben habe – kurz nach der Anfrage war das Forum allerdings verschwunden.

Von Patrick Gensing, zuerst veröffentlicht bei tagesschau.de

(mehr…)

NPD Sachsen-Anhalt: Aus den Hinterzimmern in den Landtag

Quelle: Infothek Dessau

NPD-Wahlhelfer schlagen Mann zusammen

32-Jähriger im Landkreis Börde angegriffen – NPD-Helfer schlagen Mann nieder
Klein Ammensleben (il). Zwei Wahlhelfer der NPD sollen in der Nacht zu Dienstag einen 32-Jährigen brutal zusammengeschlagen haben. Wie die Polizei gestern informierte, hatte das Opfer die Täter dabei beobachtet wie sie Wahlplakate der NPD an einigen Lichtmasten anbrachten. Im Vorbeifahren fragte der 32-Jährige nach eigenen Angaben sinngemäß: „Was soll das hier?“ Daraufhin wurde er kurze Zeit später gestoppt und von den zwei Männern massiv angegriffen.
(mehr…)